3.4. ORTF-Stereophonie

Es gibt eine lange Reihe weiterer Stereo-Aufnahme-Verfahren. Diese sind generell eine Kombination der beiden grundlegenden Techniken: AB und XY.

Als weit verbreitetes Beispiel sei hier noch die ORTF Stereophonie aufgeführt.

Bei der ORTF (Office de Radiodiffusion Télévision Française) Anordnung kommen beide Effekte zum Tragen.

Zwei Nieren-Mikrofone werden hierbei mit einem Winkel von 110° und einem Abstand von 17 cm platziert. Diese Methode kombiniert die Vorzüge der AB- und XY-Stereophonie und liefert damit ein natürliches Stereo-Klangbild.


In diesem Kurs:

  • 1. Aufbau von Mikrofonen
1.1. Konstruktionsprinzipien
  1.1.1. Druckempfänger
  1.1.2. Druckgradienten-Empfänger
  1.1.3. Nahbesprechung
1.2. Wandlertypen
  1.2.1. Elektrodynamisches Prinzip
    1.2.1.1. Bändchenmikrofon
    1.2.1.2. Tauchspulenmikrofon
  1.2.2. Elektrostatisches Prinzip
    1.2.2.1. Kondensatormikrofon
      1.2.2.1.1. Berechnung
      1.2.2.1.2. Funktionsweise & Phantomspannung
    1.2.2.2. Elektret
  1.2.3. Unterschiede & Klangvergleich
1.3. Richtcharakteristik
  1.3.1. Kugel
  1.3.2. Niere
  1.3.3. Superniere
  1.3.4. Acht
  1.3.5. Keule
  1.3.6. Übersicht: Richtcharakteristiken
1.4. Frequenzgang
  • 2. Spezielle Mikrofontypen
  • 3. Stereophonie