1.4. Frequenzgang

Der Frequenzgang eines Mikrofons lässt Rückschlüsse auf das Klangergebnis zu. Ein linearer Frequenzgang nimmt alle Frequenzen im hörbaren Bereich (20 Hz – 20 kHz) gleichmäßig auf. Dadurch wird das Schallsignal naturgetreu wiedergegeben.

Der konturierte Frequenzgang gibt verschiedene Frequenzen unterschiedlich laut wieder. Der Klang wird dadurch verfärbt. Dies eignet sich, um z.B. Stimmen druckvoller und brillanter klingen zu lassen.


In diesem Kurs:

  • 1. Aufbau von Mikrofonen
1.1. Konstruktionsprinzipien
  1.1.1. Druckempfänger
  1.1.2. Druckgradienten-Empfänger
  1.1.3. Nahbesprechung
1.2. Wandlertypen
  1.2.1. Elektrodynamisches Prinzip
    1.2.1.1. Bändchenmikrofon
    1.2.1.2. Tauchspulenmikrofon
  1.2.2. Elektrostatisches Prinzip
    1.2.2.1. Kondensatormikrofon
      1.2.2.1.1. Berechnung
      1.2.2.1.2. Funktionsweise & Phantomspannung
    1.2.2.2. Elektret
  1.2.3. Unterschiede & Klangvergleich
1.3. Richtcharakteristik
  1.3.1. Kugel
  1.3.2. Niere
  1.3.3. Superniere
  1.3.4. Acht
  1.3.5. Keule
  1.3.6. Übersicht: Richtcharakteristiken
1.4. Frequenzgang
  • 2. Spezielle Mikrofontypen
  • 3. Stereophonie