1.3. Richtcharakteristik

Die Richtcharakteristik beschreibt, wie stark das Mikrofon Schall aus verschiedenen Richtungen aufnimmt. Ein horizontaler Schnitt durch die räumliche Charakteristik führt zum Richtdiagramm, das sich in den technischen Daten der Hersteller findet. Die Richtcharakteristik wird mithilfe des speziellen mechanischen Aufbaus der Mikrofonkapsel (dem Konstruktionsprinzip) realisiert.

Ein Druckempfänger weist immer eine Kugelcharakteristik auf, wohingegen ein gerichtetes Mikrofon mit einem Druckgradientenempfänger umgesetzt wird.

Die Richtcharakteristik ist frequenzabhängig. Je hochwertiger das Mikrofon, desto präziser ist diese über den kompletten Frequenzbereich ausgebildet.



In diesem Kurs:

  • 1. Aufbau von Mikrofonen
1.1. Konstruktionsprinzipien
  1.1.1. Druckempfänger
  1.1.2. Druckgradienten-Empfänger
  1.1.3. Nahbesprechung
1.2. Wandlertypen
  1.2.1. Elektrodynamisches Prinzip
    1.2.1.1. Bändchenmikrofon
    1.2.1.2. Tauchspulenmikrofon
  1.2.2. Elektrostatisches Prinzip
    1.2.2.1. Kondensatormikrofon
      1.2.2.1.1. Berechnung
      1.2.2.1.2. Funktionsweise & Phantomspannung
    1.2.2.2. Elektret
  1.2.3. Unterschiede & Klangvergleich
1.3. Richtcharakteristik
  1.3.1. Kugel
  1.3.2. Niere
  1.3.3. Superniere
  1.3.4. Acht
  1.3.5. Keule
  1.3.6. Übersicht: Richtcharakteristiken
1.4. Frequenzgang
  • 2. Spezielle Mikrofontypen
  • 3. Stereophonie