1.2.2.2. Elektret

Bei einem Elektret-Kondensatormikrofon (auch dauerpolarisiertes Kondensatormikrofon) erfolgt die Vorspannung mittels eines Elektrets.

Ein Elektret ist ein isolierendes Material, das ein permanentes, elektrisches Feld aufbaut, ähnlich eines Magneten. Das Elektret wird auf die Gegenelektrode gebracht und erzeugt ein elektrisches Feld zwischen Membran und Gegenelektrode. So wird das Kondensatorelement mit der permanenten Ladung Q0 aufgeladen und die BIAS Spannung kann entfallen.

Aber auch ein Elektret-Kondensator besitzt einen hochohmigen Ausgang; das Signal muss mit einem Vorverstärker aufbereitet werden, der allerdings auch mit einer Batterie betrieben werden kann. So benötigen extern polarisierte Kondensatormikrofone immer Phantomspannung, die vom Mischpult geliefert werden muss, während manche auch über eine Batterie versorgt werden können.



In diesem Kurs:

  • 1. Aufbau von Mikrofonen
1.1. Konstruktionsprinzipien
  1.1.1. Druckempfänger
  1.1.2. Druckgradienten-Empfänger
  1.1.3. Nahbesprechung
1.2. Wandlertypen
  1.2.1. Elektrodynamisches Prinzip
    1.2.1.1. Bändchenmikrofon
    1.2.1.2. Tauchspulenmikrofon
  1.2.2. Elektrostatisches Prinzip
    1.2.2.1. Kondensatormikrofon
      1.2.2.1.1. Berechnung
      1.2.2.1.2. Funktionsweise & Phantomspannung
    1.2.2.2. Elektret
  1.2.3. Unterschiede & Klangvergleich
1.3. Richtcharakteristik
  1.3.1. Kugel
  1.3.2. Niere
  1.3.3. Superniere
  1.3.4. Acht
  1.3.5. Keule
  1.3.6. Übersicht: Richtcharakteristiken
1.4. Frequenzgang
  • 2. Spezielle Mikrofontypen
  • 3. Stereophonie