1.2.2.1. Kondensatormikrofon

Um einen Kondensator aufzubauen, werden eine leitfähige Membran und eine feststehende (leitfähige) Gegenelektrode benötigt. Die Leitfähigkeit der Membran wird, wie auch beim Bändchen, durch die Bedampfung mit Gold oder Kupfer erzielt.


Aufladung des Kondensator-Elements

Das Kondensatorelement aus (leitfähiger) Membran und Gegenelektrode muss mit einer Spannung aufgeladen werden. Dazu wird eine Spannung von etwa 100 V über einen hochohmigen Widerstand angelegt. Eine konstante Ladung auf dem Kondensatorelement kann so gewährleistet werden.




In diesem Kurs:

  • 1. Aufbau von Mikrofonen
1.1. Konstruktionsprinzipien
  1.1.1. Druckempfänger
  1.1.2. Druckgradienten-Empfänger
  1.1.3. Nahbesprechung
1.2. Wandlertypen
  1.2.1. Elektrodynamisches Prinzip
    1.2.1.1. Bändchenmikrofon
    1.2.1.2. Tauchspulenmikrofon
  1.2.2. Elektrostatisches Prinzip
    1.2.2.1. Kondensatormikrofon
      1.2.2.1.1. Berechnung
      1.2.2.1.2. Funktionsweise & Phantomspannung
    1.2.2.2. Elektret
  1.2.3. Unterschiede & Klangvergleich
1.3. Richtcharakteristik
  1.3.1. Kugel
  1.3.2. Niere
  1.3.3. Superniere
  1.3.4. Acht
  1.3.5. Keule
  1.3.6. Übersicht: Richtcharakteristiken
1.4. Frequenzgang
  • 2. Spezielle Mikrofontypen
  • 3. Stereophonie